• Stephanie Vonwiller

Rezension - Bezaubernde Weihnachtsgeschichten


Titel/Cover:

Das Cover hat mich sofort angesprochen. Ein nächtliches Winterbild mit einem vollen Mond am Himmel. Friedlicher kann man Weihnachten kaum darstellen.

Klappentext:

Der Klappentext ist gut formuliert und gibt Auskunft darüber, was mich im Buch erwartet. 7 Geschichten wollen mir die Zeit bis Heiligabend verkürzen. Dass es dadurch auch als Vorlesebuch geeignet ist, finde ich gerade für die Advents- und Weihnachtszeit ideal. Schnell wird klar, was die Intention des Buches ist: Was ist wirklich wichtig im Leben?

Charaktere:

Jede Geschichte hat ihre eigenen Charaktere und trotz der Kürze, fühle ich mich allen verbunden. Selbst dem kleinen Tannenbaum und dem Schneemann. Ganz toll auch der Patenonkel, der ein Geschenk sucht oder die süße, übereifrige Weihnachtselfe.

Schreibstil:

Die Geschichten lesen sich leicht, sind gut verständlich und auch für Jüngere geeignet. Trotzdem haben sie alle einen ernsten Hintergrund, der zum Nachdenken und Diskutieren anregen kann. Ich finde dass gut gemacht, da hier nicht mit dem erhobenen Zeigefinger gearbeitet wurde, wie es sonst häufig zu finden ist.

Fazit:

Die Weihnachtsgeschichten sind alle sehr unterschiedlich und widmen sich jeweils einem eigenen Thema. In diesem Büchlein sollte jeder gleich mehrere Lieblingsgeschichten finden. Die Autorin versteht es, die ganz besondere Weihnachtsmagie in ihre Texte zu verfassen. Viel Liebe und herztreffende Melancholie strahlen ihre Geschichten aus und erinnern daran, was (nicht nur an Weihnachten) wichtig ist.




#weihnachten #christmas #geschichten #xmas #bücher #nachdenken #buch #schreiben #xmas #winter #weihnachtsgeschenk #book #gefühle #geschichten



6 Ansichten